Rumänien: 3. Rundbrief von Sina Reifenrath

Hallo meine Lieben,

nun ist hier wieder ein bisschen Zeit vergangen…
Mir geht es momentan nicht so gut, da das Wetter in den letzten drei Wochen so oft umgesprungen ist und ich mir jetzt eine dicke Erkältung eingefangen habe. Ich hoffe, dass es mir bald etwas besser geht.
Jetzt ist schon die Hälfte meines Dienstes um. Es fühlt sich manchmal an, als wäre ich erst vor 2 Monaten hergekommen.Die Zeit vergeht einfach so rasend schnell…

Zwischenseminar

Abreisetag in Sighisoara

Das Zwischenseminar bietet Gelegenheit, nach der Hälfte des Dienstes die getane Arbeit zu reflektieren und gegebene Probleme zu lösen. Dieses Jahr fand unser Zwischenseminar Mitte März für fünf Tage in Sighisoara (Rumänien) statt. Wir waren eine kleine süße Gruppe von 7 “Osteuropa“-Freiwilligen, darunter 3 Freiwillige von anderen Organisationen und 4 von SoFiA , sowie 2 Teamer von SoFiA. Wir haben unsere Themenschwerpunkte selbst ausgearbeitet. Diese waren das Abschiednehmen, wie man am besten mit Nähe und Distanz umgeht und wie man Probleme im Projekt am besten bewältigt. Mir tat es sehr gut, mich mit anderen Freiwilligen auszutauschen und das letzte halbe Jahr Revue passieren zu lassen. Es war auch toll, dass man sich selbst daran erinnern konnte, wie viel man eigentlich in der „kurzen“ Zeit erlebt hat. Mir hat die Woche in Sighisoara viel Spaß gemacht, war dann aber auch froh, wieder Heim zu fahren.

Projekt Autoreifen

Wir haben in der Nachbarschaft alte Autoreifen eingesammelt und diese mit den Kids bemalt. Es war schön zu sehen, dass die Kinder so viel Spaß hatten. Sie konnten alles malen, was sie wollten. Unsere kleinsten Kids haben auf Steine kleine Marienkäfer und Bienen gemalt.

Kurz vor Ostern habe ich mich entschieden, nach Hause zu fahren und meine Eltern zu überraschen. Niemand wusste, dass ich zu Besuch komme. Meine Eltern waren sehr überrascht und meine Mama hat sich so gefreut, dass sie angefangen hat, zu weinen. Ich habe eine schöne Woche Zuhause verbracht und hab einige Dinge für meine Ausbildung geregelt. Nach einer schönen, aber stressigen Woche bin ich wieder in meine zweite Heimat, nach Petrosani, gefahren.

Exkursion nach Sibiu

Gegen Ende April haben wir, die Kollegen aus Maria Stein, uns mit 35 Kindern und 9 Freiwilligen der Young Caritas auf eine Exkursion nach Sibiu (auf Deutsch Hermannstadt) begeben und haben dort einen ganzen Tag im Zoo verbracht.  Dies war eine gute Gelegenheit für die Kinder, da die meisten nicht die Möglichkeit haben Ausflüge in Städte zu machen, die weiter weg liegen. Es war ein langer und anstrengender, aber auch schöner Tag für die Kinder.

Dies war nur ein kleiner Rundbrief, aber der nächste wird bald kommen.

Bis dann, Sina