Alle Beiträge von Julie-Anne Wagner

Uganda: 3. Rundbrief von Julie-Anne Wagner

Hallo liebe Rundbriefleser,

dieses Mal möchte ich euch nur kurz mitteilen, was so Neues passiert ist. Denn dieser Rundbrief dient hauptsächlich dazu, euch ein bisschen etwas über die lokale Küche und den Alltag zu berichten. Seit meinem letzten Rundbrief ist noch gar nicht so viel Neues passiert. Das neue Jahr hat begonnen wie es aufgehört hat: Mit viel Sonnenschein und Dürre. Die Lebensmittelpreise auf den Märkten stiegen, die Tiere erkrankten und starben teilweise. Mir wurde gesagt, es läuft jedes Jahr etwa so ähnlich ab – mit der Ausnahme, dass vergangenes Jahr der Regen im Oktober ausgeblieben ist. Aber nun hat es endlich begonnen zu regnen! Uganda: 3. Rundbrief von Julie-Anne Wagner weiterlesen

Uganda: 1. Rundbrief von Julie-Anne Wagner

Hallo meine Lieben,

nachdem ich jetzt schon fast drei Monate in Uganda verbracht habe, ist es Zeit für den ersten Rundbrief. Am 1. August bin ich am Flughafen in Entebbe angekommen. Meine Vorgängerin Lea hat mich abgeholt und wir sind zusammen zu unserer Unterkunft für die ersten paar Tage gefahren. Schon auf der Hinfahrt wurde mir bewusst, wie chaotisch das Verkehrssystem in Uganda ist. Es gibt quasi keine Verkehrsregeln und sowas wie Sicherheitsgurte soderso nicht. Die Straßen sind voll mit Motorradtaxis, den sogenannten „Bodas“, und den „Taxis“. Die Taxis sind aber in Wirklichkeit Kleinbusse, die bis oben hin vollgestopft werden, gerne werden auch Hühner aus dem Fenster gehangen, was besonders für mich kein schöner Anblick war. Uganda: 1. Rundbrief von Julie-Anne Wagner weiterlesen

Uganda: 2.Rundbrief von Julie-Anne Wagner

 

Hallo meine Lieben, es ist wieder soweit.

Es sind nun einige Wochen seit dem letzten Rundbrief vergangen und ich habe viel erlebt. Es ging los mit der Fahrt nach Ruanda. Die Fahrt durch den Südwesten Ugandas war wunderschön, denn die Landschaft ist geprägt von unzähligen Hügeln. Hier leben auch die Berggorillas! Zu meiner Enttäuschung habe ich nichtmals bemerkt, als der Bus über den Äquator gefahren ist.

Uganda: 2.Rundbrief von Julie-Anne Wagner weiterlesen