Alle Beiträge von sebastian.graeber

Bolivien: 6. Rundbrief von Sebastian Gräber

Von Festivals, Stockbrot und koketten Lamas

 

Wieder einmal sind zwei Monate ins Land gezogen und so ist es nun an der Zeit, meinen bereits vorletzten Rundbrief zu schreiben, bevor es wieder zurück nach Deutschland geht. Viel ist geschehen in Serrano, die ersten Abschiede von verschiedenen Freunden haben bereits stattgefunden und es geht mit großen Schritten auch für mich auf das Ende eines wundervollen Jahres voller verschiedenster Eindrücke zu, dem ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegensehe. Doch lest einfach selbst, was sich in den vergangenen Monaten zugetragen hat:

Bolivien: 6. Rundbrief von Sebastian Gräber weiterlesen

Bolivien: 5.Rundbrief von Sebastian Gräber

Von Entscheidungen, dem Scheitern und den Kleinigkeiten des Alltags

Heute ist der erste Mai. Diesen Tag würde ich normalerweise mit meinen besten Freunden auf einer Wiese im beschaulichen Hunsrück beim Zelten verbringen, doch dieses Jahr ist das natürlich anders. Schon neun Monate befinde ich mich in Bolivien und kann manchmal noch immer nicht fassen, was ich hier alles erlebe. Allerdings kommen ich und das Team des Jugendprojekts, für das ich hier den überwiegenden Teil meiner Zeit arbeite, im Moment ziemlich ins schwitzen, wenn wir an den Monat, der gerade angebrochen ist, denken. Warum? Nun, das möchte ich euch in diesem Rundbrief beantworten. Bolivien: 5.Rundbrief von Sebastian Gräber weiterlesen

Bolivien: 4. Rundbrief von Sebastian Gräber

Von Veränderungen, Seminaren und den Comunidades

Hallo ihr Lieben! Es ist wieder einmal viel geschehen in den vergangenen drei Monaten und ich weiss gar nicht, wo ich mit dem Berichten anfangen soll. Wir hatten ein wunderschönes Zwischenseminar, ich habe mir über die Schulferien ein wenig Urlaub genommen und bei meiner Rückkehr nach Serrano (das jetzt ganz offiziell nicht mehr Villa Serrano, sondern nur noch Serrano heisst), hatte sich so einiges verändert. Aber von vorne: Bolivien: 4. Rundbrief von Sebastian Gräber weiterlesen

Boliven: 3. Rundbrief von Sebastian Gräber

Von Ferien, Werten und einem ganz anderen Weihnachten

 

Liebe Freunde und Verwandte, Lieber Solikreis,

ich hoffe, ihr alle hattet ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest und seid gut ins Jahr 2013 gerutscht. Meine Mitfreiwilligen und ich hatten jedenfalls einen schönen Start ins neue Jahr, dazu aber später mehr. Dieser Rundbrief ist aufgrund der vielen Dinge, die mir widerfahren sind, sehr lang geworden. Ich würde mich dennoch freuen, wenn ihr die Zeit und Lust aufbringen könntet, ihn zu lesen.

Boliven: 3. Rundbrief von Sebastian Gräber weiterlesen

Bolivien: 2. Rundbrief von Sebastian Graeber

Vom Arbeiten, Feiern und dem Regen

 

Tatsächlich ist es schon soweit: Bereits mein dritter Monat im schönen Bolivien neigt sich dem Ende zu und damit ist fast schon ein Viertel meines Aufenthalts vorbei. Dabei fängt doch eigentlich gerade erst alles richtig an. Inzwischen habe ich nämlich Villa Serrano, den Ort, in dem ich nun für ein Jahr leben werde, meine Arbeit, meine Kollegen und vor allem jede Menge Jugendlicher kennengelernt. Aber der Reihe nach;-)

Bolivien: 2. Rundbrief von Sebastian Graeber weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Sebastian Graeber

Bolivien – ein Land mit vielen Facetten

Hallo ihr Lieben!

Seit etwas mehr als einem Monat befinde ich mich nun schon in diesem für euch so fernen, fuer mich aber echt aufregenden und schönen Land im Herzen Südamerikas. Ich hoffe, dass es euch zu Hause mindestens genauso gut geht wie mir. Obwohl es jetzt „erst“ knapp vier Wochen her ist, seit ich mit den anderen SoFiA-Freiwilligen in Frankfurt aufgebrochen bin, ist einfach schon unglaublich viel passiert und ich habe so viel zu erzählen, dass wohl leider nicht alles in diesen Rundbrief passen wird. Bolivien: 1. Rundbrief von Sebastian Graeber weiterlesen