Archiv der Kategorie: Brasilien

Brasilien: 4. Rundbrief von Maximilian Gerhards

Liebe Freundinnen und Freunde,                                                                                           18.04.2018
liebe Familie,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Ich hoffe es geht euch allen so gut wie mir. Nun ist schon April und die letzten Wochen waren vor allem durch eines geprägt: Alltag. Daher fällt mein Brief dieses Mal etwas kürzer aus, was nicht heißen soll, das die letzte Zeit weniger spannend oder wertvoll für mich gewesen ist. Brasilien: 4. Rundbrief von Maximilian Gerhards weiterlesen

Brasilien: 3. Rundbrief von Maximilian Gerhards

Liebe Freundinnen und Freunde,                                                                                        
liebe Familie,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Kaum zu glauben, dass seit meinem letzten Rundbrief schon zwei Monate vergangen sind. Im Dezember und Januar ist viel passiert und die Zeit ist schneller vergangen, als ich es mir gewünscht hätte. In Pedro II war Pfarrfest, ich habe Weihnachten und Sylvester in Brasilien erlebt, bin mit meinem Gastvater nach Rio de Janeiro gereist und war in Salvador beim Zwischenseminar. Außerdem waren Schulferien und im Januar hat die Regenzeit angefangen. Brasilien: 3. Rundbrief von Maximilian Gerhards weiterlesen

Brasilien: 2. Rundbrief von Kim Teichmann

Lieber Solidaritätskreis, liebe Freunde, Familie und Unterstützer!

Wieder sind zwei, fast drei Monate vergangen. Das neue Jahr ist angebrochen und es ist schon wieder höchste Zeit für einen Rundbrief. Die letzten Monate waren sehr ereignisreich und ich werde wieder nicht alles erzählen können. Deshalb werde ich mich diesmal mehr auf meine Arbeit im Projekt konzentrieren und euch von ein paar besonderen Ereignissen dort erzählen. Brasilien: 2. Rundbrief von Kim Teichmann weiterlesen

Brasilien: 2. Rundbrief von Maximilian Gerhards

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Familie,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Seit meinem ersten Rundbrief sind nun etwa zwei Monate vergangen. Es wird Zeit, dass ich mich wieder aus dem immer noch heißen und vor allem trockenen Pedro II bei euch melde. Mittlerweile habe ich hier meinen festen Alltag und fühle mich nicht mehr so fremd, wie in den ersten Wochen. Brasilien: 2. Rundbrief von Maximilian Gerhards weiterlesen

Brasilien: 2. Rundbrief von Angela Pinger

„Wir haben die Zeit“

„Schon nach 10:00… , ob Padre Carlos mich vergessen hat? Oder ihm etwas zugestoßen ist?? Bei dem chaotischen Straßenverkehr in Parnaíba würde mich das gar nicht wundern “, geht es mit durch den Kopf.  Über eine Stunde Verspätung und ich kann ihn nicht erreichen. Langsam werde ich ganz schön unruhig, laufe im Haus auf und ab. Brasilien: 2. Rundbrief von Angela Pinger weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Kim Teichmann

Piripiri is hot!

Lieber Solidaritätskreis, liebe Familie, liebe Freunde und Unterstützer,

ja, die Stadt in der ich hier lebe, hat nicht umsonst den gleichen Namen wie eine Chillisorte. Es ist heiß. Aber davon später mehr. Zunächst einmal kann ich kaum fassen, dass ich tatsächlich schon meinen ersten Rundbrief schreibe, denn das bedeutet, ich bin jetzt schon zwei Monate in Brasilien. Die Zeit kommt mir gleichzeitig viel länger und viel kürzer vor. Länger, weil ich mich manchmal an Ereignisse vom Anfang meiner Zeit hier Brasilien: 1. Rundbrief von Kim Teichmann weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Maximilian Gerhards

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Familie,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Etwa zwei Monate ist es nun schon her, dass ich in Neef in die Regionalbahn einstieg und losfuhr. Mit dem Zug über Koblenz nach Frankfurt zum Flughafen. Von da aus weiter, zusammen mit Angela und Kim, meinen Mitfreiwilligen von SoFiA, über Lissabon nach Fortaleza. Wir kommen aus dem Flughafengebäude und werden unmittelbar empfangen von der dort wartenden abendlichen Hitze: Willkommen in Brasilien. Brasilien: 1. Rundbrief von Maximilian Gerhards weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Angela Pinger

Tudo é differente – alles ist anders

„Tudo é differente!“, diesen Satz habe ich in den vergangenen Woche wohl am häufigsten gesagt. Seitdem ich Mitte August zum ersten Mal in meinem Leben die westliche Welt verlassen habe, stelle ich einige Unterschiede zwischen Deutschland und meiner hiesigen Heimat, dem Nordosten Brasiliens, fest.  Brasilien: 1. Rundbrief von Angela Pinger weiterlesen

Brasilien: 5. Rundbrief von Judith Demerath

Ich war einmal fremd hier, kannte niemanden. Ich habe mich mal fremd gefühlt in dieser Familie. Ich habe mich einmal nutzlos gefühlt auf der Arbeit. Und jetzt? Jetzt habe ich hier Freunde und Hobbys, habe Aufgaben auf der Arbeit, diese anfangs fremde Familie ist meine zweite Familie. Ich habe gute und schlechte Tage, bin traurig, glücklich; genervt, zufrieden; müde, motiviert,…Mein Leben hier ist so etwas wie normal geworden. Ich bin auch hier zuhause, gehöre dazu, habe einen Alltag. Die Fremde Brasilien ist auch Heimat geworden…

Brasilien: 5. Rundbrief von Judith Demerath weiterlesen