Schlagwort-Archive: Bolivien

1. Rundbrief aus Cochabamba

Liebe Familie, Freunde und Pfadfinder,

lieber Solidaritätskreis,

rund zwei Monate ist es her, seit meiner Ankunft in Bolivien. Am Morgen des 5. Augusts ging es für mich und die 7 anderen Freiwilligen von SoFiA los. Von Frankfurt flogen wir über Madrid und Santa Cruz de la Sierra nach El Alto, wo wir am frühen Morgen des 6. Augusts, dem Nationalfeiertag Boliviens, ankamen. 1. Rundbrief aus Cochabamba weiterlesen

Bolivien: 3.Rundbrief Julian Hanowski

3 Monate ist es nun her, dass ich den letzten Brief verfasst habe, seitdem habe ich viel gesehen. Dabei war der November noch weitgehend alltäglich; das Schulleben war jedoch schon ziemlich von den herannahenden Ferien, die im Dezember beginnen sollten, geprägt. Dies zeigte sich vor allem in den Lehrfahrten, wie z.B einem Vormittag in der Nudelfabrik, sowie Aktionen zum Thema gesundes Essen oder wie auch dem Sportfest. Diese Zeit endete dann mit der Promotionsfeier, welche in etwa mit unserer Abiturfeier gleichzusetzen ist, weil man sich mit Erhalt der Promotionsurkunde nach Abschluss der 12- jährigen Schullaufbahn bei der Universität bewerben kann. Bolivien: 3.Rundbrief Julian Hanowski weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Daria Benz

Oktober 2014, Cochabamba-Bolivien

Lieber Solidaritätskreis, liebe Freunde und liebe Familie,

schon über 2 Monate bin ich nun in Bolivien und ich kann sagen, auch hier rast die Zeit. Mir kommt es so vor, als sei es schon ganz schön lange her, dass ich am 5. August in Koblenz in den Zug gestiegen bin und die große Reise, 13 Monate Bolivien, nach guter Vorbereitung endlich losgegangen ist. Um alles, was ich hier bis jetzt erlebt habe, ein bisschen ausführlicher erzählen zu können, habe ich meinen Rundbrief in verschiedene Themen eingeteilt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Bolivien: 1. Rundbrief von Daria Benz weiterlesen

Bolivien: 5. Rundbrief von Maximilian Görgens

DSCN2787Liebe Leserinnen und Leser,

ein Blick aufs Datum sagt mir, dass nicht mehr viel Zeit bleiben wird bis ich meine Heimreise antreten werde. Und dabei ist in Moxos gerade so viel los! Nicht nur, dass im Internat und im Colegio viel passiert, nein, auch der Höhepunkt des Jahres in San Ignacio, die Gran Fiesta, stand erst kürzlich an, welche im ganzen Ort traditionell folkloristisch und ausgelassen gefeiert wurde. Fast atemlos ist die letzte Zeit vergangen und ich muss mich plötzlich mit unangenehmen Themen wie Abschied nehmen beschäftigen, sehe aber zugleich erfreut einem großen Wiedersehen im fernen Deutschland entgegen. Nur hin und wieder kam mir in diesem Jahr der Faktor Zeit ins Bewusstsein und dann vor allem die Zeit-Empfindung/ Wahrnehmung. Sind 13 Monate Freiwilligendienst am Ende zu viel oder zu wenig Zeit oder vielleicht doch genau richtig? Wie es auch sein mag, diese 13 Monate sind ein großartiges Geschenk und wann immer ich an das bisher Erlebte zurückdenke, an die vielen schönen Momente in Ruanda und Bolivien, muss ich sagen, dass ich nicht mehr darauf verzichten mag. Bolivien: 5. Rundbrief von Maximilian Görgens weiterlesen

Bolivien: 4. Rundbrief von Maximilian Görgens

¡Hola! Liebe Leserinnen und Leser, am 26. Februar 2014 hat für mich eine neue Etappe meines Freiwilligendienstes begonnen, ein Projektwechsel hat mich nach Bolivien geführt! Mittlerweile bin ich sogar schon 3 Monate hier, es ist viel passiert, ich habe viel erlebt, es gibt viel zu berichten und ich fange am besten gleich an zu erzählen: Bolivien: 4. Rundbrief von Maximilian Görgens weiterlesen

Bolivien : 1.Rundbrief von Miriam Bauer

Liebe Familie, Freunde und Solidaritätskreismitglieder,

„Die Zeit in Bolivien ist elastisch, denn der Mensch ist nicht für die Zeit,       

sondern die Zeit für  den Menschen da.“

Ob hinter diesem Zitat, welches uns von dem Erzbischof in La Paz mit auf den Weg gegeben wurde, wirklich mehr steckt und was es sonst so mit meinen Erlebnissen in Bolvien auf sich hat, erfahrt ihr wenn ihr weiterlest 😉 Bolivien : 1.Rundbrief von Miriam Bauer weiterlesen

Bolivien: 6. Rundbrief von Lukas Schleidweiler

¡Hola a todos!

 “Ich habe gelernt,
dass nicht immer alles perfekt wird,
aber immer alles gut.“
 

Hier kommt mein 6. Rundbrief aus Bolivien. Es fällt mir schwer, den Anfang zu finden, und ich habe diesmal keine Struktur im Kopf, so wie ich es sonst habe, und irgendwie fällt es mir heute schwer, diesen Brief zu beginnen. Ich glaube, das hängt damit zusammen, dass es hier mittlerweile fast so ist, als wäre ich nie irgendwo anders gewesen. Also werden wir jetzt gemeinsam sehen, wovon ich schreiben werde.

Ostern – oder „leben wie Gott in Frankreich…“ Bolivien: 6. Rundbrief von Lukas Schleidweiler weiterlesen