Schlagwort-Archive: Gastfamilie

Bolivien: 5. Rundbrief von Lara Eisenbarth

Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Interessierte,

in Bolivien ist der Winter längst eingetroffen. Und während in Deutschland alle ins Freibad gehen, mache ich mir hier in der Nacht zwei Wärmflaschen. In Sucre ist es noch lange nicht so kalt, wie in den Wintermonaten in Deutschland. Trotzdem nehme ich hier den Winter extremer wahr, denn die Häuser sind anders gebaut; sie haben keine Heizungen oder Dämmungen und sind meist sehr offen. Das bedeutet beispielsweise, dass unsere Küche keine Fensterscheibe hat, dass meine Zimmertür nicht in den Flur, sondern direkt nach draußen führt und dass ich mir unter dem Sternenhimmel die Zähne putze. Einerseits gefällt mir das sehr gut und ich genieße es, dass das Leben so sehr draußen stattfindet. Andererseits ist nun Winter und nachts sind es meist um die 5 Grad und in meinem Zimmer eben auch. Wenn ich von den Jahreszeiten in Deutschland erzähle – von heißen Sommern und Schnee im Winter, dann löst dies hier in den Menschen häufig großes Erstaunen aus. Bolivien: 5. Rundbrief von Lara Eisenbarth weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Anne Rosner

Liebe Freunde, liebe Verwandte, liebe Interessierte,

nun bin ich schon mehr als zwei Monate in Bolivien und es wird Zeit, euch von meinen bisherigen Erlebnissen und  Erfahrungen zu berichten.

Mein erster Monat

Nach Monaten der Vorbereitung durch meine Entsendeorganisation SoFiA ging es für mich und acht andere Freiwillige am 06.08.2017 endlich los in Richtung Bolivien. Bolivien: 1. Rundbrief von Anne Rosner weiterlesen

Rumänien: 3. Rundbrief von Lea Siegel

Liebe Freunde/innen und Bekannte,

Anfang März habe ich mich dann auf dem Weg zu meinem Zwischenseminar gemacht und vorher noch einen Zwischenstopp bei einer Freundin in Targu Mures gemacht. Wir waren zusammen auf einem Bier-Pong Event der Stadt, welches immer ihr Freund organisiert. Dort sind wir noch auf weitere Freunde gestoßen und ich auf alte Bekannte aus meiner Anfangszeit dort. Rumänien: 3. Rundbrief von Lea Siegel weiterlesen

1. Rundbrief aus Cochabamba

Liebe Familie, Freunde und Pfadfinder,

lieber Solidaritätskreis,

rund zwei Monate ist es her, seit meiner Ankunft in Bolivien. Am Morgen des 5. Augusts ging es für mich und die 7 anderen Freiwilligen von SoFiA los. Von Frankfurt flogen wir über Madrid und Santa Cruz de la Sierra nach El Alto, wo wir am frühen Morgen des 6. Augusts, dem Nationalfeiertag Boliviens, ankamen. 1. Rundbrief aus Cochabamba weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Hannah Schröder

Tabacal, 19.09.2015

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin jetzt gut 1 ½ Monate in Bolivien und eine Woche in meinem Projekt, und habe schon viel erlebt. Aber ich fang mal vorne an:

Am 3.August bin ich mit den anderen Freiwilligen von SoFiA in La Paz, genauer gesagt in El Alto, gelandet. El Alto war früher einmal das Armenviertel von La Paz, ist aber mittlerweile eine eigene Stadt mit fast 1 Millionen Einwohnern, und liegt auf einer ca. 4000 Meter hohen Hochebene. Bolivien: 1. Rundbrief von Hannah Schröder weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Christina Monz

Liebe Leser,

über zwei Monate lebe ich nun schon hier in Parnaíba und es ist Zeit, euch allen einen ersten Eindruck von hier zu vermitteln.

Reise und Ankunft

Die Reise konnte ich ziemlich entspannt antreten, da ich zum Glück einen orts- und sprachkundigen und vor allem mir bekannten Reisebegleiter hatte, der zufällig denselben Flug gebucht und fast bis Parnaíba den gleichen Weg hatte wie ich. So überwogen Vorfreude und Neugier, auf das was mich erwarten würde. Nach dem zehnstündigen Flug in Fortaleza angekommen, ging es mit dem Taxi weiter zur Rodoviária (Busbahnhof), wo wir nach zirka drei Stunden in den Bus einsteigen konnten. Nach nochmals 11 Stunden Fahrt (für ungefähr 500 Kilometer) kam ich dann am nächsten Morgen an der Rodoviária von Parnaíba an, wo ich noch etwas auf meinen Projektverantwortlichen (außerdem Generalvikar und Gastonkel) padre Carlos warten musste, um mit dem Auto die letzte, definitiv kürzeste Etappe meiner Reise ins Zentrum von Parnaíba anzutreten. Fast 30 Stunden nach dem Verlassen meines Zuhauses in Deutschland hatte ich nun endlich mein neues, brasilianisches Zuhause erreicht – pünktlich zum gemeinsamen Frühstück mit meiner Gastmutter Fátima, meinem Gastbruder Felipe und Carlos. Brasilien: 1. Rundbrief von Christina Monz weiterlesen

Bolivien, 1. Rundbrief von Natascha Kirchhöfer

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde, liebe Familie und Bekannte,

da ist er endlich, mein 1. Rundbrief.
Seit Anfang August lebe ich nun in Bolivien und habe schon einiges erlebt.
In meinem 1. Rundbrief geht es primär um die Ankunft, den Sprachkurs, die Gastfamilie und die Reise aufs Land.

Bolivien, 1. Rundbrief von Natascha Kirchhöfer weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief Katharina Brabender


Liebe Familie, Freunde und Bekannte,

jetzt ist es endlich soweit und ich melde mich das erste Mal ganz offiziell aus dem wunderschönen Bolivien. Es ist irgendwie kaum zu glauben, dass ich noch nicht mal zwei Monate hier bin – schließlich habe ich schon so viel gesehen und erlebt.

 

Das was jetzt kommen wird, sind allerdings wirklich nur subjektive Erzählungen von mir. Ich weiß echt nicht recht wo ich anfangen soll… Bolivien: 1. Rundbrief Katharina Brabender weiterlesen