Schlagwort-Archive: Geburtstag

Rumänien: 2. Rundbrief von Lena Jahn

Hallo zusammen,

In manchen Momenten fühlt es sich so an, als ob die Zeit hier still stehen würde und als ob mich der Alltag in seiner Normalität eingeholt hat. Manchmal fühlt es sich sogar so an,
als sei ich gerade gar nicht in Rumänien. Doch dazu später mehr.
Denn wiederum in solchen Momenten, in welchen ich meinen Rundbrief schreibe, stelle ich fest, dass ich doch schon seit sechs Monaten woanders bin, und mein Freiwilligendienst jetzt schon fast zur Hälfte vorbei ist. Einfach verrückt.  Wiedermal freue ich mich zu berichten. 🙂 Rumänien: 2. Rundbrief von Lena Jahn weiterlesen

Bolivien: 5. Rundbrief Katharina Brabender

Liebe Familie, Freunde und Bekannte,

da hier immer wieder spontan Dinge gemacht werden, erlebe ich eigentlich immer mehr als vorher vermutet. Deshalb kommt auch jetzt schon der nächste Rundbrief.

 

No hay agua

Ja, jetzt, wo es immer öfter mal regnet, gibt es auch immer weniger Wasser20141024_160846. Hier ist es wohl so, dass nach einem starken Regen erst einmal das Wasser gesäubert werden muss. So kam es dann auch, dass ich in den letzten 11 Tagen nur 3 mal Wasser im Internat hatte.

Da sowohl Marco und Jose als auch ich allerdings nach 5 Tagen ohne Wasser keine Kleidung mehr hatten, haben wir uns kurzerhand entschieden im Fluss waschen zu gehen. Anfangs war ich echt verwundert, dass wir zu dem dreckigen Fluss gehen wollten, den ich schon kannte. Jedoch sind wir weiter flussaufwärts gegangen, wo das Wasser viel sauberer war. Bolivien: 5. Rundbrief Katharina Brabender weiterlesen

Bolivien: 4. Rundbrief Katharina Brabender

Liebe Familie, Freunde und Bekannte,

dieses Mal hat es jetzt wirklich etwas gedauert, bis ihr wieder Post von mir bekommt.

Und doch ist hier wieder relativ viel passiert.

 

El Día National para las Personas con Discapacidad

Den nationalen Tag für Menschen mit Behinderung las personashaben wir natürlich ausgiebig gefeiert. Aber erst noch einmal ein paar Infos. Seit 4 Jahren gibt es erst das Gesetz, dass die Menschen mit Behinderung dieselben Rechte haben wie alle anderen. Sie haben ein Recht auf Gesundheit, Familie, Bildung, eine Identität… Der Staat unternimmt hier sogar mehr für die Behinderten als ich erwartet hätte. So war in meiner ersten Woche hier zum Beispiel eine Aktion, wo die Menschen kommen konnten um einen Behindertenausweis zu erhalten um dann Geld und kostenlose Medikamente zu erhalten. Ansonsten zahlt der Staat einem Behinderten und einem Verwandten die Fahrt nach Sucre, wo die Person mit Behinderungincvitacion sich dann identifizieren lassen muss. Der Staat scheint also eher bemüht, dass diese Menschen registriert werden, um diesen zu helfen.

Zu diesem besonderen Tag waren nicht nur unsere Menschen mit Behinderung aus dem Projekt eingeladen, es wurden extra Einladungen z.B. für den Pfarrer, die Schule, das Krankenhaus… gebastelt. Bolivien: 4. Rundbrief Katharina Brabender weiterlesen

Bolivien, 2. Rundbrief von Natascha Kirchhöfer

Hallo liebe Leser,

 

hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute meine Arbeit und sonstige Dinge meines Lebens hier vorstellen. Leider habe ich mein Handy mit meinen Notizen und mit einigen Bildern verloren. Ich hoffe aber, dass ihr trotzdem einen Eindruck gewinnen könnt. Bolivien, 2. Rundbrief von Natascha Kirchhöfer weiterlesen