Schlagwort-Archive: Sucre

Bolivien: 1. Rundbrief von Lara Eisenbarth

Bolivien ist drei mal so groß wie Deutschland. In Deutschland leben 82 Millionen Menschen, in Bolivien 11 Millionen. Was dies unter anderem bedeutet, durfte ich in letzter Zeit erfahren und auch meine weiteren 11 Monate hier werden davon stark geprägt sein.
Doch dazu später mehr…

Liebe Rundbriefleser-/ innen,

nun bin ich bereits seit 9 Wochen hier in Bolivien. Wie die Zeit vergeht! Eine Zeit voller neuer Erfahrungen, neuen Bekanntschaften, Bolivien: 1. Rundbrief von Lara Eisenbarth weiterlesen

Bolivien: 2. Rundbrief von Teresa Zwick

Liebe Familie, Freund, Unterstützer und Interessierte,

ich kann es kaum glauben, dass mein letzter Rundbrief schon 2 Monate her sein soll… Aber mein Kalender kündigt mir an, dass jetzt die Adventszeit losgeht, es ist also Dezember und hier ist Sommer. Schon ein komisches Gefühl. In den sozialen Medien sehe ich die Bilder aus Deutschland: Schals, Mützen, gefrorene Felder und ich backe Kekse im T-Shirt. Jetzt aber erst Mal von Vorne…               Bolivien: 2. Rundbrief von Teresa Zwick weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Teresa Zwick

Liebe Familie, Freunde und Unterstützer,

zwei Monate ist es jetzt her, dass ich mich von Zuhause verabschiedet habe. Gut 60 Tage, in denen mir so manches Gewohnte fehlte. Aber auch über 1440 Stunden, in denen ich eine völlig neue Umgebung und viele Menschen kennenlernen durfte und mehr als 86400 Minuten, in denen ich schon jede Menge erlebt habe. An all dem möchte ich euch jetzt in meinem ersten Rundbrief teilhaben lassen: Bolivien: 1. Rundbrief von Teresa Zwick weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Hannah Schröder

Tabacal, 19.09.2015

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin jetzt gut 1 ½ Monate in Bolivien und eine Woche in meinem Projekt, und habe schon viel erlebt. Aber ich fang mal vorne an:

Am 3.August bin ich mit den anderen Freiwilligen von SoFiA in La Paz, genauer gesagt in El Alto, gelandet. El Alto war früher einmal das Armenviertel von La Paz, ist aber mittlerweile eine eigene Stadt mit fast 1 Millionen Einwohnern, und liegt auf einer ca. 4000 Meter hohen Hochebene. Bolivien: 1. Rundbrief von Hannah Schröder weiterlesen

Bolivien, 1. Rundbrief von Natascha Kirchhöfer

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde, liebe Familie und Bekannte,

da ist er endlich, mein 1. Rundbrief.
Seit Anfang August lebe ich nun in Bolivien und habe schon einiges erlebt.
In meinem 1. Rundbrief geht es primär um die Ankunft, den Sprachkurs, die Gastfamilie und die Reise aufs Land.

Bolivien, 1. Rundbrief von Natascha Kirchhöfer weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief Katharina Brabender


Liebe Familie, Freunde und Bekannte,

jetzt ist es endlich soweit und ich melde mich das erste Mal ganz offiziell aus dem wunderschönen Bolivien. Es ist irgendwie kaum zu glauben, dass ich noch nicht mal zwei Monate hier bin – schließlich habe ich schon so viel gesehen und erlebt.

 

Das was jetzt kommen wird, sind allerdings wirklich nur subjektive Erzählungen von mir. Ich weiß echt nicht recht wo ich anfangen soll… Bolivien: 1. Rundbrief Katharina Brabender weiterlesen

1. Rundbrief aus Bolivien

Hola, meine treuen Leser! ¿Como estan?

Ich bin jetzt schon mehr als zwei Monate in Bolivien .

Abschiedsfeier der Fundacion:

Wir feierten den Abschied der ehemaligen Freiwilligen in der Fundacion. Dabei hielt jeder der drei Freiwilligen eine kleine Rede. Auch die Angestellten der Fundacion und die Gasteltern der Freiwilligen hielten kurze Ansprachen. Es wurde sehr oft Dank ausgesprochen. Das war sehr rührend. Die Freiwilligen bekamen eine Art Medaille überreicht und einen bolivianischen Kuss. Er ähnelt dem französischen Kuss: links und rechts wird an die Wange vorbei in die Luft geküsst. Wir Freiwilligen aus Sucre, die auch alle beim Seminar der Hermandad in La Paz waren, sollten uns kurz vorstellen. Es gab ein bisschen was zu Essen und für jeden Wein. Dann wurde getanzt.

1. Rundbrief aus Bolivien weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Kathrin Herrig

Hallo ihr Lieben

nach einem Monat Bolivien voller Erlebnisse und neuer Erfahrungen wird es Zeit für den ersten Rundbrief…

Am 31.07.12 war es dann soweit und ich musste mich von allem, was mir lieb und wichtig ist, verabschieden… Doch wie heißt es so schön: Jedem schweren Abschied folgt ein herzlicher Empfang. Und den hatten wir hier wirklich. Als wir sieben Freiwilligen aus Trier in Santa Cruz gelandet sind,  erwartete uns ein sehr schöner Empfang. Von Lisas Projekt (sie arbeitet in einer Schule in Santa Cruz) waren ihre Vorgängerin, eine Lehrerin und ein paar Kinder mit Plakaten und Fahnen gekommen, um uns willkommen zu heißen. Die erste Woche verbrachten wir gemeinsam mit den Freiwilligen aus Hildesheim in Cochabamba, da die  Partnerschaft zwischen Bolivien und Hildesheim 25 -jähriges Jubiläum hatte und das wurde gefeiert. Bolivien: 1. Rundbrief von Kathrin Herrig weiterlesen