Ukraine: 1. Rundbrief von David Hopper

Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Bekannte

Nach knapp zwei Monaten scheint die Zeit gekommen um Euch einen ersten Eindruck von meinem Leben in der Ukraine zu geben. Ich habe in so kurzer Zeit noch nie so viel gelernt und erlebt, hoffe jedoch trotzdem das ich nichts Wichtiges auslasse und zumindest ein grobes Bild meines bisherigen Aufenthalts vermitteln kann. Ukraine: 1. Rundbrief von David Hopper weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Kim Teichmann

Piripiri is hot!

Lieber Solidaritätskreis, liebe Familie, liebe Freunde und Unterstützer,

ja, die Stadt in der ich hier lebe, hat nicht umsonst den gleichen Namen wie eine Chillisorte. Es ist heiß. Aber davon später mehr. Zunächst einmal kann ich kaum fassen, dass ich tatsächlich schon meinen ersten Rundbrief schreibe, denn das bedeutet, ich bin jetzt schon zwei Monate in Brasilien. Die Zeit kommt mir gleichzeitig viel länger und viel kürzer vor. Länger, weil ich mich manchmal an Ereignisse vom Anfang meiner Zeit hier Brasilien: 1. Rundbrief von Kim Teichmann weiterlesen

Indien: 1. Rundbrief von Judith Weißenfels

Liebe Freunde, Liebe Familie, Lieber Solidaritätskreis,

hier ist nun mein erster Rundbrief und es gibt viel zu erzählen! Meine ersten drei Monate in Indien waren bunt, aufregend und niemals langweilig.

Indien ist ein riesiges Land mit so vielen Menschen, Sprachen und Religionen. Es gibt von Region zu Region sehr große Unterschiede und gerade der Unterschied zwischen Städten und ländlichen Regionen ist mir sehr aufgefallen. Indien: 1. Rundbrief von Judith Weißenfels weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Maximilian Gerhards

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Familie,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Etwa zwei Monate ist es nun schon her, dass ich in Neef in die Regionalbahn einstieg und losfuhr. Mit dem Zug über Koblenz nach Frankfurt zum Flughafen. Von da aus weiter, zusammen mit Angela und Kim, meinen Mitfreiwilligen von SoFiA, über Lissabon nach Fortaleza. Wir kommen aus dem Flughafengebäude und werden unmittelbar empfangen von der dort wartenden abendlichen Hitze: Willkommen in Brasilien. Brasilien: 1. Rundbrief von Maximilian Gerhards weiterlesen

Ruanda: 1.Rundbrief von Adrian Wirtz

Die Zeit fliegt!

6:30 Uhr: Aufstehen                                                                                                                                                 6:45 Uhr: Frühstück                                                                                                                                                   7:15 Uhr: Mot du martin                                                                                                                                         7:30 Uhr: Schulbeginn                                                                                                                                           12:15 Uhr: Mittagessen                                                                                                                                         14:00 Uhr: Sprachkurs                                                                                                                                         15:30 Uhr: Fußballtraining oder Akrobatik                                                                                                     19:00 Uhr: Abendessen                                                                                                                                     20:30 Uhr: Mot du soir                                                                                                                                        21:00 Uhr: evt. Gitarren- oder Deutschunterricht Ruanda: 1.Rundbrief von Adrian Wirtz weiterlesen