Uganda: 3.Rundbrief von Janine Stammer

Anders und doch gleich

In Gesellschaft zu sein ist ein tolles Gefühl. Vor allem in Gesellschaft von Freunden oder Familie. Man fühlt sich verstanden, in Sicherheit und unterhalten. Auch wenn ich es genieße ab und zu alleine zu sein, freue ich mich, wenn ich etwas mit jemandem unternehmen kann. Ich bin dankbar dafür eine so tolle Familie und gute Freunde zu haben. Doch hier in Uganda kann das nicht jeder von sich behaupten. Viele haben mit Sachen wie HIV, früher Schwangerschaft, Malaria, Missbrauch oder anderem zu kämpfen. Das ist auch der Grund warum Somero Uganda gegründet wurde. Um solchen Leuten zu helfen eine bessere Zukunft zu haben. Uganda: 3.Rundbrief von Janine Stammer weiterlesen

Ruanda: 3. Rundbrief von Felix Flämig

Für euch kommt der Frühling – für mich kommt der Regen. Seit Weihnachten ist wieder sehr viel passiert und nun steht Ostern bald schon vor der Tür. Die Zeit fliegt. Nur noch 7 Monate.

Ich freue mich darauf euch mal wieder auf dem Laufenden zu halten. Fangen wir mal am Ende des letzten Jahres an….

Ruanda: 3. Rundbrief von Felix Flämig weiterlesen

Bolivien: 2. Rundbrief von Lina Klaus

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“

Hallo ihr Lieben,

jetzt sitze ich hier in Vinto an meinem Laptop und blicke zurück auf eine sehr intensive Zeit. Wie in einem Daumenkino spielen sich gerade ganz viele verschiedene Bilder und Eindrücke in meinem Kopf ab. Da war Allerheiligen, Weihnachten, Neujahr, ein Zwischenseminar, Reisen und alles drum herum. Von alledem möchte ich euch in diesem Rundbrief einen kleinen Einblick geben. Bolivien: 2. Rundbrief von Lina Klaus weiterlesen

Indien: 2. Rundbrief von Hanna Goebel

2. Rundbrief: Indien, Friendly Home

März? Ja es ist schon März. Und ich wundere mich immer wieder wie schnell doch die Zeit vergeht. Jetzt ist schon mehr als die Hälfte meines sozialen Lerndienstes hier in Indien um und ich kann es fast nicht glauben wie schnell die Zeit hier doch vergeht…
Doch Eins wird sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit nicht ändern, die Frage: Was schreibe ich in meinen Rundbrief? Es gibt so viel Dinge, über die ich schreiben könnte,- jeder Tag ist einzigartig und besonders. Auch die vielen Eindrücke und neuen Erfahrungen, die ich bis jetzt machen durfte könnte ich hier anführen. Ich finde es jedoch unglaublich schwierig, das Erlebte beziehungsweise meine Erkenntnisse auf zu schreiben und andere an meiner Gefühlslage teilhaben zu lassen. Indien: 2. Rundbrief von Hanna Goebel weiterlesen

Rumänien: 2. Rundbrief von Alina Reimer

Hallo Ihr Lieben!

Seit meinem letzen Rundbrief ist schon wieder ganz schön viel Zeit vergangen und die Seiten in meinem kleinen Tagebuch sind mit so vielen Erlebnissen und Eindrücken gefüllt, dass ich teilweise nichts mehr lesen kann 🙂 Für mich ist das stickpunktartige Festhalten aller meiner Erlebnisse auch eine sehr gute Möglichkeit, Gedanken und Gefühle präsenter werden zu lassen, mit denen ich mich hier tagtäglich beschäftige.

In diesem Rundbrief möchte ich deshalb auch besonders darauf eingehen, was der Freiwilligendienst bisher an meinem Denken und auch mir selbst verändert oder hat. Aber erst einmal wieder ein paar Updates darüber, was seit September 2018 passiert ist…

Rumänien: 2. Rundbrief von Alina Reimer weiterlesen

Bolivien: 2. Rundbrief von Magdalena Gilla

Von verschwundenen Bergen, uralten Ruinen, Spontanität, fremden Ländern und vielen Überraschungen, neuen FreundInnen und alten Bekannten, tollen Geschichten und auch Enttäuschungen, vom Losfahren und Heimkommen, vom Ozean und den Bergen, von Höhe und Tiefe und dem ganzen Spektrum menschlicher Erfahrungen. Unterwegssein! Bolivien: 2. Rundbrief von Magdalena Gilla weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Nico Berens-Knauf

Liebe Leser(innen), Freunde und Familie,

unglaublich aber seit ungefähr 3 Monaten wohne ich nun schon hier in Brasilien. Die Zeit verging einerseits gefühlt sehr schnell, da man gar nicht die Zeit hat alles zu realisieren, weil man von neuen Dingen und Erfahrungen so überrumpelt wird und andererseits kommt einem der Aufenthalt schon sehr lang vor, da man schon auf so viel Erlebtes zurückblicken kann.

Brasilien: 1. Rundbrief von Nico Berens-Knauf weiterlesen

Uganda: 2.Rundbrief von Katarina Alsbach

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde, Verwandte und Interessierte,

nun sind seit meinem letzten Rundbrief schon wieder ganze drei Monate vergangen, und wenn ich zurückblicke, frage ich mich, wie so oft, wo die Zeit schon wieder hin ist. Die letzten Monate waren wieder sehr abwechslungsreich und bereichernd. So habe ich unter anderem Weihnachten gefeiert, für einen Monat in einem neuen Projekt gearbeitet und durfte aufgrund des Zwischenseminares nach Ruanda reisen.

Nun aber der Reihe nach!

Uganda: 2.Rundbrief von Katarina Alsbach weiterlesen

Burkina Faso: 2. Rundbrief von Judith Steinmetz

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

Wenn ihr diesen Rundbrief lest, ist für mich schon mehr als ein halbes Jahr in Burkina Faso vergangen. Von Langeweile kann mittlerweile echt keine Rede mehr sein, sodass ich euch viel zu berichten habe, von meinem neuen Alltag, aber auch von Festen und Feiern.

Burkina Faso: 2. Rundbrief von Judith Steinmetz weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Raphael Böhler

Ich stehe hier mit einer Tüte Koka im Flur, 10m entfernt von meiner Wohnungstür, um ein wenig vom WLan der nebenanliegenden Schule abzugreifen um diese Worte in die weite Welt hochzuladen.

Es wird Zeit euch zu berichten wie es mir in meinen ersten drei Monaten in Bolivien ergangen ist:
Bolivien: 1. Rundbrief von Raphael Böhler weiterlesen