Bolivien: 2. Rundbrief von Marie Hagenbourger

Concepción – bolivianische Vielseitigkeit, Spontaneität, Kreativität, Politik

Liebe Interessierte an Bolivien,
Die Orte in der Chiquitania (der Region, in der Concepción liegt) gehen u.a. auf Jesuitenreduktionen zurück. In der Zeit der Missionierung sind hier autarke Stätten entstanden, die ohne den Einfluss von außer­halb selbstständig leben konnten und somit weitestgehend von der Ausbeutung verschont blieben. Hieraus sind auch zahlreiche Missionen entstanden, in denen fleißig musiziert wurde, vor allem mit Streichinstrumenten. Die Orchester spielen klassische barocke Stücke. In Concepción wurden bei Restaurierungsarbeiten zahlreiche barocke Partituren (von Messen) gefunden, die ein­malig sind und für verloren geglaubt wurden. Noch heute hat sich „meine“ Musikschule diese Stücke auf die Fahnen geschrieben und studiert diese Stücke fleißig ein. Die aus dem 18. Jahrhundert stammenden Barockkirchen, davon sind 6 übergeblieben, wurden aufwändig restauriert und 1990 als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet.

Ich möchte euch noch einmal mit auf eine kleine Reise nach Concepción nehmen und von den letzten 3 Monaten berichten:

Bolivien: 2. Rundbrief von Marie Hagenbourger weiterlesen

Ukraine: 1. Rundbrief von Samira Christmann

Liebe Leser*innen,

mein Name ist Samira Christmann, ich bin 19 Jahre alt, komme aus Münstermaifeld-Metternich und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Der Malteser Hilfsdienst in Ivano-Frankivsk , in der Ukraine,  ist meine Einsatzstelle. Am 29. Juli 2019 startete ich mein Abenteuer. Seit dem ist schon so einiges passiert von Zügen die fast verpasst wurden, über kiloweise geschältes Gemüse bis hin zum Lernen des kyrillischen Alphabetes. In meinem ersten Rundbrief möchte ich euch gerne von meiner aufregenden Anfangszeit in der Ukraine berichten. Viel Spaß beim Lesen ! 😉
Ukraine: 1. Rundbrief von Samira Christmann weiterlesen

Indien: 2. Rundbrief von Paula Regenhardt

Liebe Freunde*innen und Familie,

Lieber Solidaritätskreis,

Ich finde es total verrückt, dass die Hälfte meiner Zeit hier in Indien schon so gut wie vorüber ist. In den letzten Monaten ist unglaublich viel passiert und ich bin sehr dankbar, so viele Erfahrungen hier sammeln zu können. Trotzdem fällt es mir total schwer, meine Gefühle und Erlebnisse treffend zu beschreiben, dennoch bin ich sehr froh euch jetzt wieder an meinem Leben in Indien teilhaben zu lassen.

Indien: 2. Rundbrief von Paula Regenhardt weiterlesen

Ruanda: 2. Rundbrief von Julius Dehne

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde, liebe Verwandte und Interessierte,

es ist wieder soweit, ich sitze in meinem Garten und möchte euch von meinen Erlebnissen seit dem letzten Rundbrief berichten. Es ist einiges passiert…

Ende des Schuljahres

Am 8. November des letzten Jahres ist offiziell das Schuljahr zu Ende gegangen. In den Wochen davor standen die Jahresabschlussprüfungen für Level 3 und 4 an. Die SchülerInnen von Level 5 hatten zu diesem Zeitpunkt bereits ihre praktischen Schulabschlussprüfungen absolviert und schrieben in den zwei Wochen nach Schulschluss ihre Abschlussprüfungen. Ruanda: 2. Rundbrief von Julius Dehne weiterlesen

2. Rundbrief aus Ruanda von Tamara Schön

Muraho liebe Leser*innen,

erst einmal wünsche ich euch nachträglich frohe Weihnachten und ein frohes neues Jahr!
Es sind nun schon fast 6 Monate vergangen, was heißt, dass bald Halbzeit ist. Seit meinem letzten Rundbrief ist sehr viel passiert. Davon möchte ich euch in diesem Rundbrief gerne erzählen.

2. Rundbrief aus Ruanda von Tamara Schön weiterlesen