Rundbrief von Sarah Sänger aus Patacamaya

Hallo ihr Lieben!

Jetzt bin ich schon seit 3 Monaten in Bolivien und die Zeit vergeht wie im Flug!
Ich sehe das als gutes Zeichen und bin sehr froh, dass ich einen so guten Start hier hatte, aber ich fange mal ganz von vorne an…

Abflug und Ankunft in La Paz

Am 6. August ging es früh morgens aufgeregt und mit Familie und Freunden an den Flughafen nach Luxemburg, nach dem, schon ziemlich traurigen Abschied, ging es dann auch schon los. Zusammen mit meinen 8 Mitfreiwilligen von unserer Organisation SoFiA Trier e.V. startete das Abenteuer Bolivien, worauf wir uns so lange vorbereitet haben.
Nach 2 Zwischenstopps in Madrid und in Bogota, wo dann noch 10 weitere Freiwillige aus Hildesheim dazu kamen, landeten wir gegen 4 Uhr morgens in El Alto-auf 4000 Meter Höhe.
Wir wurden von Gaby und Patty von unserer Partnerkomission (Comisión de Hermandad) abgeholt und fuhren mit zwei Minibussen, auf dessen Dach unser Gepäck geladen wurde, nach La Paz. El Alto und La Paz sind zwei Städte, die quasi nahtlos ineinander übergehen und zusammen ca. 2 Millionen Einwohner haben. La Paz liegt in einem Kessel inmitten von Bergen und dort lag unsere Unterkunft für die nächsten 5 Tage.

Rundbrief von Sarah Sänger aus Patacamaya weiterlesen

Indien: 1.Rundbrief von Madita Jodes

Liebe Freund*innen, Familie und Unterstützer*innen,

jetzt bin ich schon fast 3 Monate hier in Indien und obwohl ich es selbst noch gar nicht richtig realisiert habe, dass ich jetzt wirklich hier bin, möchte ich euch doch schonmal einen kleinen Einblick in mein bisheriges Leben in Indien geben. Meine Zeit hier war bis jetzt sehr intensiv, spannend und voll gepackt mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen. Ich muss natürlich sagen, dass es sich bei allem, das ich hier beschreibe, nur um meine eigenen Eindrücke handelt. Indien ist nie gleich Indien, das merke ich schon, wenn ich mich mit den anderen Freiwilligen hier austausche. Es ist eine ganze Welt in die ich hier eingetaucht bin und was ich hier beschreibe ist meine Sicht der Dinge.
Aber zurück zum Anfang…

Meine Schwester und ich am Flughafen

Indien: 1.Rundbrief von Madita Jodes weiterlesen

Rumänien- 1. Rundbrief von Lena Jahn

Liebe Freunde, Liebe Familie und Interessierte, Lieber Unterstützerkreis,

in den letzten drei Monaten ist sehr viel passiert. Viele ungewohnte, aber auch aufregende Erlebnisse durfte ich erleben. Viele neue Menschen habe ich kennengelernt, viel neues Essen gab es zu kosten und viele neue Gedanken sind in mir aufgekommen.
Deshalb freue ich mich sehr, diesen Rundbrief zu schreiben, um die Zeit und meine Gefühle Revue passieren zu lassen. Viel Freude beim Lesen! Rumänien- 1. Rundbrief von Lena Jahn weiterlesen

Ukraine: 1. Rundbrief von David Hopper

Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Bekannte

Nach knapp zwei Monaten scheint die Zeit gekommen um Euch einen ersten Eindruck von meinem Leben in der Ukraine zu geben. Ich habe in so kurzer Zeit noch nie so viel gelernt und erlebt, hoffe jedoch trotzdem das ich nichts Wichtiges auslasse und zumindest ein grobes Bild meines bisherigen Aufenthalts vermitteln kann. Ukraine: 1. Rundbrief von David Hopper weiterlesen

Brasilien: 1. Rundbrief von Kim Teichmann

Piripiri is hot!

Lieber Solidaritätskreis, liebe Familie, liebe Freunde und Unterstützer,

ja, die Stadt in der ich hier lebe, hat nicht umsonst den gleichen Namen wie eine Chillisorte. Es ist heiß. Aber davon später mehr. Zunächst einmal kann ich kaum fassen, dass ich tatsächlich schon meinen ersten Rundbrief schreibe, denn das bedeutet, ich bin jetzt schon zwei Monate in Brasilien. Die Zeit kommt mir gleichzeitig viel länger und viel kürzer vor. Länger, weil ich mich manchmal an Ereignisse vom Anfang meiner Zeit hier Brasilien: 1. Rundbrief von Kim Teichmann weiterlesen

Indien: 1. Rundbrief von Judith Weißenfels

Liebe Freunde, Liebe Familie, Lieber Solidaritätskreis,

hier ist nun mein erster Rundbrief und es gibt viel zu erzählen! Meine ersten drei Monate in Indien waren bunt, aufregend und niemals langweilig.

Indien ist ein riesiges Land mit so vielen Menschen, Sprachen und Religionen. Es gibt von Region zu Region sehr große Unterschiede und gerade der Unterschied zwischen Städten und ländlichen Regionen ist mir sehr aufgefallen. Indien: 1. Rundbrief von Judith Weißenfels weiterlesen