2. Rundbrief Brasilien, Florian Bömer

Liebe Freunde und Bekannte,

ich sitze gerade im Wohnzimmer im Haus meiner Gastfamilie und blicke auf eine der zahlreichen Gottesmüttern die im Haus stehen, den leuchtenden Weihnachtsbaum und im Hintergrund höre ich die relativ laute brasilianische Musik aus dem Zimmer meines Gastbruders. Während dessen trommelt starker Sturzregen auf das Dach und schnell bilden sich kleine Bäche auf der Straße, denn seit kurzem hat die Regenzeit begonnen, in der es ab und zu einen heftigen Schauer gibt. Die perfekte Atmosphäre um den zweiten Rundbrief zu schreiben, denn es ist einiges geschehen in den letzten Monaten. 2. Rundbrief Brasilien, Florian Bömer weiterlesen

Ruanda: 1. Rundbrief von Leonhard Szekessy

Hallo liebe Familie, Freunde, Bekannte und Hallo lieber Soli-Kreis!

Wie einige von Euch mittlerweile sicher mitbekommen haben, bin ich nicht wie erwartet in Awgu, Nigeria gelandet.

Das Auswärtige Amt hat kurz vor meinem geplanten Abflugtermin die Projektstelle aus Sicherheitsgründen nicht verlängert.

Darüber war ich zunächst sehr traurig, weil ich mich schon sehr auf diese Einsatzstelle gefreut und mich darauf auch vorbereitet hatte.

Aber was soll man machen – nicht alles im Leben ist planbar.

Also suchte Anne schnell Kontakt zu anderen Einsatzstellen weltweit und bemühte sich zusammen mit mir, schnellstmöglich eine für mich geeignete Alternative zu finden.

Ruanda: 1. Rundbrief von Leonhard Szekessy weiterlesen

Ruanda: 2. Rundbrief von Felix Flämig

Nach den ersten gut 4 Monaten in Ruanda neigt sich das Jahr 2018 dem Ende zu. Das Schuljahr ist vorbei und es heißt mal ein bisschen zu entspannen und das Erlebte zu verarbeiten.

Auch in diesen letzten zwei Monaten ist so viel passiert, sodass ich mir eigentlich vornehmen könnte ein ganzes Buch zu schreiben – keine Angst, ich versuche mich wieder einmal kurz zu halten ! Ruanda: 2. Rundbrief von Felix Flämig weiterlesen

2. Rundbrief Brasilien, Florian Bömer

 

Liebe Freunde und Bekannte,

ich sitze gerade im Wohnzimmer im Haus meiner Gastfamilie und blicke auf eine der zahlreichen Gottesmuttern die im Haus stehen und den leuchtenden Weihnachtsbaum. Im Hintergrund höre ich die relativ laute brasilianische Musik aus dem Zimmer meines Gastbruders. Währenddessen trommelt starker Sturzregen auf das Dach und schnell bilden sich kleine Bäche auf der Straße, denn seit kurzem hat die Regenzeit begonnen, in der es ab und zu einen heftigen Schauer gibt. Die perfekte Atmosphäre um den zweiten Rundbrief zu schreiben, denn es ist einiges geschehen in den letzten Monaten.

2. Rundbrief Brasilien, Florian Bömer weiterlesen

Indien, 1. Rundbrief Hanna Goebel

1. Rundbrief: Indien, Friendly Home

Jetzt bin ich schon über 3 Monate hier und es wird Zeit für meinen ersten Rundbrief. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so schwer fällt über die bisherige Zeit zu schreiben aber ich habe einfach schon so viel erlebt, dass ich gar nicht weiß wo genau ich anfangen soll…..
Als erstes ist zu sagen, dass es sich hierbei um meine eigenen Wahrnehmungen und Erfahrungen handelt und dies auf gar keinen Fall verallgemeinert auf das Land Indien oder den Bundesstaat Tamil Nadu zu trifft. Dabei muss man immer bedenken, dass ich aus Deutschland komme und die Kultur nicht richtig kenne und manchmal auch noch nicht richtig verstehe. Indien, 1. Rundbrief Hanna Goebel weiterlesen

Uganda: 1.Rundbrief von Katarina Alsbach

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde, Verwandte und Interessierte,

nach drei Monaten in Uganda ist es nun an der Zeit, den ersten Rundbrief zu verfassen. Es gibt Momente, in denen fällt es mir selbst noch schwer zu realisieren, dass ich tatsächlich hier bin und ich muss mich selbst erinnern: „Hey Kati, das ist gerade dein Freiwilligendienst! Du bist in Afrika!“. Und doch sind nun schon drei Monate seit dem Tag vergangen, an dem ich in Düsseldorf in den Flieger gestiegen bin, voller Vorfreude, Angst, Abschiedsschmerz und Aufregung. Drei Monate Uganda? Das waren für mich drei Monate voller neuer Eindrücke und Erlebnisse, voller Fremdheit und Glücksgefühle. Drei Monate voller Erdnüsse, riesigen Portionen an Essen, Unmengen an Zucker im Tee, Sonnenschein und Hitze. Aber vor allem kann ich sagen, dass es drei überwiegend schöne Monate waren auf die ich jetzt schon mit einem Lächeln und voller Dankbarkeit zurückblicke.

Uganda: 1.Rundbrief von Katarina Alsbach weiterlesen

Gambia: 1. Rundbrief von Madina Michel

 

Liebe LeserInnen,

fast vier Monate ist es nun schon her, dass ich um 7:25 Uhr in Frankfurt in ein Flugzeug gestiegen bin, mit dem Wissen, dass ich aller Wahrscheinlichkeit nach erst 13 Monate später wieder nach Deutschland zurückkehren werde. Ich musste mich schweren Herzens von meiner Familie und meinen Freunden verabschieden und machte mich auf zu meinem ganz eigenen großen Abenteuer. Mein Abenteuer Gambia.
Heute möchte ich euch also von meinen ersten Erfahrungen während dieses Abenteuers berichten. Gambia: 1. Rundbrief von Madina Michel weiterlesen

Bolivien: 1. Rundbrief von Luisa Boos

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt seit fast vier Monaten in Bolivien und es ist viel zu viel passiert, um alles in einem einzigen Rundbrief festzuhalten. Daher wird dieser erste Eintrag nur einen kleinen Einblick in mein Leben hier geben können und ganz sicher nur einen winzigen Einblick in dieses vielfältige Land…

Bolivien: 1. Rundbrief von Luisa Boos weiterlesen

Uganda: 1. Rundbrief von Janine Stammer

Sonnenuntergang in Kampala

In Uganda auf Entdeckungstour

Lieber Solidaritätskreis, Freunde und Verwandte!

Ich bin jetzt bereits über drei Monate hier in Uganda und ich muss sagen mir gefällt es hier. Das liegt hauptsächlich an den Leuten, die ich hier kennengelernt habe. Sie geben mir das Gefühl zuhause zu sein. Aber keine Sorge ich komme auch wieder zurück nach Deutschland. Auch meine Tätigkeit hier und meine Freizeitbeschäftigungen machen es mir leicht mich hier wohl zu fühlen. Doch jetzt genug drum herum gelabert. Ich möchte jetzt meine Erfahrungen in der ersten Zeit in Uganda mit euch teilen. Uganda: 1. Rundbrief von Janine Stammer weiterlesen